Seite auswählen

Thuner Schiessplatz-Anekdoten

Vorschau auf den Vortrag vom 13. Februar 2013

Der Verein Schweizer Armeemuseum startet mit einem aussergewöhnlichen Thema in das Vortragsjahr 2013: Es ist faszinierend, aus der Sicht eines versierten Fachmannes einen nicht alltäglichen Einblick in die Forschungs-, Entwicklungs- und Versuchstätigkeit des Spezialgebietes Waffen, Munition und Schutzmassnahmen zu erhalten. Dabei wird das in der Praxis auf dem Schiessplatz bei Versuchen häufig aufgetretene Unvorhergesehene (Murphy lässt grüssen) ebenso beleuchtet wie Vorfälle und Unfälle bei der Truppe. Die Präsentation von Walter Lanz wird mit zahlreichen bisher nur Fachleuten gezeigten Bildern und Videosequenzen belebt.

Walter Lanz, der Referent dieser Abendveranstaltung, war während vieler Jahre bis zu seiner Pensionierung Forschungsleiter der Konstruktionswerkstätte Thun (K+W)/RUAG Land-Systems.

Der Zutritt zu den Anlässen des Vereins Schweizer Armeemuseums ist frei, Spenden zugunsten des Vereins werden gerne entgegen genommen.

Treffpunkt: Mittwoch, 13. Februar, 18.50 Uhr auf dem Bundesparkplatz hinter dem Restaurant Bellevue (Rossgagelpintli), Schwäbisstrasse 56, 3613 Steffisburg.