Seite auswählen

200 Jahre Schweizerfahne und ihre Weiterentwicklung

Rückblick auf den Vortrag vom 25. November 2015

Seit 200 Jahren ist das weisse freischwebende Kreuz auf rotem Grund das Kennzeichen der Schweiz. Jürg Keller zeigte auf, wie sich das Symbol aus einem militärischen Zeichen entwickelte.

Packend und mit viel Humor erzählte Jürg Keller am letzten Vortrag dieses Jahres wie es zum Schweizer Kreuz als Symbol der Schweiz kam.  Wichtig war ihm dabei nicht nur die Herkunft und Entwicklung der Schweizerfahne, sondern auch deren Bedeutung und der Umgang damit. Die heute auf vielen (Werbe-)Objekten prangenden Kreuze lassen den geschichtskundigen Brigadier aD nur den Kopf schütteln. Auch das richtige Aufhängen der Fahnen und die Heraldik (Wappenkunde) brachte er den Besuchern unterhaltsam nahe.

Wer die Geschichte der Schweizerfahne im Detail nachlesen will, sei auf das das Info-Bulletin 3/2015 des VSAM verwiesen. Zudem plant der VSAM eine umfangreiche Publikation dazu im Frühjahr 2016.

Wie beliebt die seit fünf Jahren durchgeführten Vorträge des Vereins zu militärhistorischen oder fachlichen Themen sind, zeigt die Statistik: Im Schnitt wurden 60 Teilnehmer gezählt, Rekord war mit 140 Interessenten das Thema «Befestigungen am Thunersee».