Seite auswählen

Befestigungen am Thunersee

Rückschau auf den Vortrag vom 28.Oktober 2010

Auf ein ausserordentliches Interesse stiess der Oktoberanlass des Vereins Schweizer Armeemuseums  mit dem Thema „Befestigungen am Thunersee“ Über 140 Besucher folgten am 28.10. den Ausführungen des Referenten Hans Rudolf Schneider. Der Referent spannte einen Bogen von den konzeptionellen Anfängen des Réduits im 2. Weltkrieg über die Themen Tanksperren, Panzerabwehr und Artilleriewerke bis zu den Führungsanlagen der verschiedenen Kommandoebenen. Einen besonderen Stellenwert in den Ausführungen nahmen die Fotos der in schier unglaublicher Zahl im Raum Thunersee gebauten Anlagen ein. Sie umfassten nostalgische Bilder von schmucken „falschen Chalets“ bis zu waffenstarrenden Geschützscharten. Der Referent brachte in mehreren Fällen sein Bedauern über den raschen und teilweise unbedachten Abbruch historisch bedeutsamer Anlagen zum Ausdruck. Es wurde auch darauf aufmerksam gemacht, dass auf der vom Referenten aufgebauten und betreuten Homepage www.festung-oberland.ch umfassende und weitergehende Informationen verfügbar sind.

Aus aktuellem Anlass (Diskussion über die Ausserdienststellung von Festungsminenwerfern und Bison-Festungsgeschützen) entspannte sich im Anschluss an das Referat noch eine angeregte Diskussion.

Fotos: © Markus Hubacher Spiez