Seite auswählen

Das Berner Oberländer  Gebirgsfüsilierbataillon 36 (1939 – 45)

Neuerscheinung im Verlag HS-Publikationen

Das Berner Oberländer Gebirgsfüsilierbataillon 36 bestand vor allem aus Soldaten der Region Interlaken und Oberhasli. Als Teil des Gebirgsinfanterieregiments 17 gehörte es zur legendären Simplonbrigade 11 mit dem mächtigen steinernen Adler als Wahrzeichen auf dem Pass.

Die gut 1000 Wehrmänner leisteten den grössten Teil des Aktivdienstes 1939-45 in den verschiedenen Tälern des Oberwallis von Zermatt bis ins Obergoms und bewachten die Grenze nach Italien. Dienste im Waatdland und der Region Zürich sowie im Tessin boten den Berner Oberländern willkommene Abwechslung.

Die Erinnerungen umfassen unter anderem den Barackenbrand im heissen Goms, die Quarantäne wegen Kinderlähmung im Bataillon, aber auch die harte und gefährliche Zeit im eisigen Jungfraugebiet. Schneestürme und Gletscherspalten gehörten dazu, bevor es am Ende noch ins warme Tessin auf Schmugglerjagd ging.

Dieses Erinnerungsbuch – in einer ergänzten Fassung vorliegend – zeigt auf, was diese Soldaten erlebten, wie sie litten, an was sie sich erfreuten.

Das «17» bestand noch aus den weiteren Bataillonen 34 und 35. Von ersterem, das aus dem östlichen Oberland rekrutiert wurde, ist ein Erinnerungsbuch vorhanden (Neuauflage in diesem Verlag im Frühjahr 2021). Vom Bat. 35 (Rekrutierungsraum Frutigland) wurde leider wahrscheinlich kein Buch verfasst.

Informationen: Angehörige des Geb. Füs. Bat. 36. 132 Seiten. Format A4. Schwarz-weiss mit Bildern/Illustrationen, gebunden, Softcover.
Preis exkl.Versand CHF 25.– / inkl. Versand CHF 30.–

Erscheint Ende September 2021 – Vorbestellungen ab sofort hier im Shop möglich. Der Verkauf erfolgt ausschliesslich via Webshop / kein Verkauf im Buchhandel.