Seite auswählen

Die Armee im Raume Interlaken – vom Zweiten Weltkrieg bis heute

Vorscchau auf den Vortrag vom 22. Januar 2014

Mit dem Bezug des Reduits im Jahre 1941 wurde Interlaken zum eigentlichen Zentrum der Schweizer Armee. Der General bezog seinen Sitz in der ehemaligen Fabrikantenvilla Cranz und der Armeestab fand Aufnahme in den damals weitgehend leerstehenden Hotels. Gleichzeitig entstand das Zeughaus, zuerst als Filiale von Thun und später als eigenständiger Betrieb. In der Ebene zwischen Interlaken, dem Brienzersee und Wilderswil wurde ein neuer Militärflugplatz errichtet und in den umliegenden Felswänden baute man fünf kleine Artilleriewerke  zur Bekämpfung allfälliger Luftlandetruppen. Im Kleinen Rugen entstand der grosse Armee-Kommandoposten K 4.

Viele dieser Einrichtungen wurden auch nach 1945 im Kalten Krieg weiter entwickelt. In Matten bei Interlaken entstand der KP des regionalen Festungswachtkorps und der Zeughausbetrieb wurde mit Aussendepots und unterirdischen Kavernen ergänzt, während der Flugplatz laufend an die neuen Flugzeugtypen angepasst wurde. Für die Truppen der Reduitbrigade 21 entstanden Atomschutzunterstände und der Stab des Übermittlungsregiment 1 erhielt ab 1980 einen geschützten Kommandoposten in den Felsen hinter der Altstadt von Unterseen.

Die Wende kam mit der grossen Armeereform per 1. Januar 1995. Der Militärflugplatz wurde stillgelegt, der Zeughausbetrieb schliesslich geschlossen, die Bunker zugeschweisst oder umgenutzt. So hat sich der Bund weitgehend aus dem Raume Interlaken zurückgezogen. Als Unterseer und ehemaliger Leiter der Arbeitsgruppe militärische Denkmäler weiss der Referent Silvio Keller genau, wie wichtig die Armee auf dem Bödeli war. In seinem Vortrag werden viele Bilder von Anlagen gezeigt, die bisher aus Geheimhaltungsgründen nicht zugänglich waren.

Der Referent: Silvio Keller, Oberstlt der Genietruppen aD und ehemaliger Leiter der Arbeitsgruppe militärische Denkmäler des VBS (ADAB) aus Unterseen.

Treffpunkt: Mittwoch, 22. Januar, 18.50 Uhr auf dem Bundesparkplatz hinter dem Restaurant Bellevue (Rossgagelpintli), Schwäbisstrasse 56, 3613 Steffisburg.